Unser Dorf empfängt Sie versteckt und einsam in der französischen Corbiere, einem Vorgebirge der Pyrenäen. 650 Meter tiefer und ca. 60km östlich lockt das Mittelmeergestade bei Perpignan. Südlich, in Sichtweite erstreckt sich die Pyrenäenkette.

Anders ausgedrückt: Mit dem Auto oder dem Motorrad ist man in jeweils knapp über einer Stunde in den Sonnenbrandgebieten der Sand- und Felsenstrände oder auf einem Dreitausender.

 

Unser Hausberg, an dessen Südhang wir leben, schafft es auf 950m sonnige Höhe. Nördlich von St. Paul führt eine Strasse durch die imposante Schlucht der Galamus bis nach Cubieres. Von dort aus schlängelt sich eine kleine Piste (die einzige Zufahrt!!!) noch mal 4 Kilometer durch den Wald hinauf zu der handvoll Häuser, die in den letzten Jahren aus Ruinen auferstanden sind.

 

Das Dorf zählt achtzehn meist deutsche Seelen und natürlich zahlreiche Hunde, Katzen, Ziegen und Pferde.

Dorfgasse - Ansicht vergrößern
Dorf- Ansicht vergrößern

Ungetrübt von keinerlei menschlicher Peripherie haben wir nur eine Sorge:

Dass uns der gewaltige Sternenhimmel auf den Kopf fällt.